Ganzjahresreifen – die Reifenlösung für alle Witterungsverhältnisse

Ganzjahresreifen sind eine praktische Alternative zu Sommer- und Winterreifen. Denn die Allwettermodelle dürfen Sie bei allen Witterungsverhältnissen fahren. Wer sich den saisonalen Reifenwechsel sparen möchte, ist mit einem Satz Ganzjahresreifen gut beraten. Bei Profi Reifen können Sie Ganzjahresreifen günstig kaufen. Mehr zu unserem Angebot sowie Wissenswertes über die Eigenschaften von Ganzjahresreifen lesen Sie hier.

Für jede Saison: Die Vorteile von Ganzjahresreifen

Viele Fahrzeugbesitzer schwören auf Ganzjahresreifen. Kein Wunder, denn die Universal-Pneus haben drei große Vorteile. Sie sparen Zeit, Geld und Nerven. Allwetterreifen können Sie das ganze Jahr über auf Ihrem Wagen lassen. Sie müssen im Herbst oder Frühling keinen Reifenwechsel vornehmen – und auch keine Buchung eines neuen Werkstatt-Termins im Hinterkopf behalten. Mit Ganzjahresreifen entfallen die Kosten für den saisonalen Reifenwechsel. Sie müssen zudem keinen zusätzlichen Reifensatz anschaffen. Nicht zuletzt sparen die Pneus Platz, da die Lagerung von aktuell nicht benötigen Sommer- oder Winterreifen entfällt.

Die verschiedenen Reifenmodelle im Überblick

Sommerreifen Bei Fahrten auf trockenem Asphalt sind Reifen starker Reibungshitze ausgesetzt. Sommermodelle besitzen eine sehr harte Gummimischung. Sie ist besonders hitzeresistent und sorgt für kurze Bremswege und höchste Stabilität auf trockenen Straßen. Die Pneus sind zudem gegen Aquaplaning gewappnet. Sie verfügen über ein spezielles Reifenprofil mit längs angeordneten Rillen. Dies gewährleistet einen hervorragenden Halt auf nasser Fahrbahn.
Winterreifen Die Gummimischung von Winterreifen ist wesentlich weicher. Dadurch bleiben die Pneus bei niedrigen Temperaturen elastisch. Kurze Bremswege und Stabilität sind somit auch auf matschigen, verschneiten oder vereisten Straßen gegeben. Winterreifen besitzen zudem Profilblöcke mit Lamellen. Die kleinen Einschnitte verzahnen sich mit rutschigem Untergrund und verbessern die Bodenhaftung des Fahrzeugs.
Ganzjahresreifen Ganzjahresreifen kombinieren die Eigenschaften von Sommer- und Winterreifen. Das Profil eines Allwetterreifens besitzt gleichermaßen Lamellen und Längsrillen. Die Pneus lassen sich also im Sommer sowie im Winter gut fahren.
Continental Ganzjahresreifen

Continental
Ganzjahresreifen

Ganzjahreskompletträder

Ganzjahres-
kompletträder

Sommerreifen günstig

Sommerreifen
günstig

Winterreifen günstig

Winterreifen
günstig

Sind Ganzjahresreifen gleichwertig zu Sommer- und Wintermodellen?

Ganzjahresreifen sind echte Alleskönner. Die Pneus sind ein guter Kompromiss zwischen Sommer- und Winterreifen. Sie gewährleisten eine überzeugende Performance an heißen Tagen und Sicherheit bei Schnee und Glätte. Genau dieselben Eigenschaften wie ihre saisonalen Pendants bieten Ganzjahresreifen allerdings nicht. Die Gummimischung eines Allwetterreifens ist weicher als die von Sommerreifen. Der Kraftstoffverbrauch ist dadurch etwas höher und die Reifen verschleißen schneller. Im Vergleich zu Winterreifen wiederum besitzen die Universalpneus ein etwas schlechteres Kurvenverhalten und eine geringere Bodenhaftung auf glatten Straßen. Dennoch stellen Ganzjahresreifen eine praktische Lösung für Fahrer dar, die das ganze Jahr über in der Stadt unterwegs sind. Die relativ milden Temperaturen im Winter und die stets gestreuten und geräumten Straßen sind kein Problem für die Allwettermodelle. Wer allerdings in Bergregionen mit viel Schneefall wohnt, sollte Winterreifen nutzen.

Winterreifenpflicht und Allwetterreifen

In Österreich gilt vom 1. November bis zum 15. April Winterreifenpflicht. In diesem Zeitraum müssen Sie mit Reifen fahren, die auf nasskalte Straßenverhältnisse abgestimmt sind. Dazu zählen nicht nur Winterreifen, sondern auch Ganzjahresmodelle. Hier spielt die offizielle Kennzeichnung eine Rolle: Die in Österreich gültige Kennzeichnung von winterfähigen Pneus ist die „M+S“-Aufschrift. Sie finden diese direkt auf dem Reifen. Varianten wie „M&S“, „M.S.“, „M/S“ oder „MS“ sind natürlich ebenfalls gültig. Verfügen Ihre Pneus nicht über eine entsprechende Markierung, dürfen Sie die Reifen auch nicht im Winter fahren.

M+S Ganzjahresreifen

Ganzjahresreifen kaufen: Reifendimension bestimmen

Ganz gleich, ob Sie einen Kleinwagen, einen Kombi oder einen SUV fahren – heute sind für alle Fahrzeugklassen Ganzjahresreifen erhältlich. Während die Hersteller noch vor einigen Jahren nur kleine Allwetterreifen produzierten, haben Sie heute die Qual der Wahl. Ein üppiges Angebot von namhaften Herstellern und Qualitätsmarken wartet auf Sie. Im Online-Shop von Profi Reifen finden Sie die besten Ganzjahresreifen. Das wichtigste Kriterium beim Reifenkauf: Die Dimension des Pneus. Diese werden mit den drei Werten Reifenbreite, Querschnittsverhältnis sowie Reifentyp plus Durchmesser angegeben. Die Kennzeichnung „185/65 R14“ bedeutet beispielsweise:

  • Reifenbreite: 185 Millimeter
  • Querschnittsverhältnis: 65 Prozent
  • Typ: Radialreifen (R)
  • Reifendurchmesser: 14 Zoll

 

Welche Reifendimension die richtige für Ihr Fahrzeug ist, können Sie übrigens ganz einfach in den Fahrzeugpapieren nachlesen.

Profiltiefe und Luftdruck bei Ganzjahresreifen

Ganzjahresreifen sind genau wie Sommer- oder Winterpneus Verschleißprodukte. Das bedeutet, dass die Reifen irgendwann abgefahren sind. Sie müssen sie dann ersetzen. Der ausschlaggebende Indikator: die Reifenprofiltiefe. Besitzt Ihr Ganzjahresreifen nur noch wenig Profil, verliert er an Leistungsfähigkeit und zwar gleichermaßen im Sommer und Winter. Sie sollten das Reifenprofil deshalb regelmäßig überprüfen. Stellen Sie fest, dass zu wenig Profil vorhanden ist, müssen Sie den Reifen austauschen. Hier gelten gesetzliche Bestimmungen: Im Winter dürfen Ihre Ganzjahresreifen eine Mindestprofiltiefe von 4 Millimetern nicht unterschreiten – im Sommer gelten 1,6 Millimeter als festgelegter Richtwert. Der Luftdruck spielt in puncto Reifen übrigens ebenfalls eine Rolle. Ein zu hoher oder zu niedriger Druck wirkt sich negativ auf den Spritverbrauch und das Fahrverhalten Ihres Wagens aus. Daher empfehlen wir Ihnen, regelmäßig nicht nur die Profiltiefe, sondern auch den Luftdruck zu kontrollieren. Wie hoch der Druck in den Reifen sein sollte, steht im Betriebshandbuch Ihres Wagens. Tipp: Sollten Sie Ihren Wagen oft schwer beladen, empfiehlt sich ein Reifendruck, der leicht über den Anforderungen liegt. Dies gilt übrigens auch im Winter: Da der Reifendruck bei kalten Temperaturen sinkt, sollten Sie immer 0,2 bar dazurechnen.

Neue Ganzjahresreifen – Günstig bei PROFI kaufen