Stahlfelgen – Hochwertig und robust

Mit den richtigen Felgen verleihen Sie Ihrem Fahrzeug einen individuellen Look. Neben dem Design muss hierbei auch bezüglich des Fertigungsmaterials eine Entscheidung getroffen werden: Soll es eine Stahlfelge oder eine Leichtmetallfelge sein? Stahlfelgen sind in der Regel zwar etwas schwerer als Aluräder, bieten jedoch auch einige entscheidende Vorteile, denn sie sind stabiler, langlebiger und zudem günstiger in der Anschaffung.

Stahlfelgen vs. Alufelgen: Die Vor- und Nachteile von Stahlfelgen

Neben dem unterschiedlichen Werkstoff unterscheiden sich die verschiedenen Felgenarten auch in der Herstellung: Alufelgen werden in der Regel aus Aluminium gegossen und sind leichter, flexibler sowie anpassungsfähiger als Stahlfelgen. Das ermöglicht auch filigrane Designs. Kurze, intensive Stöße können zudem gut aufgefangen und gedämpft werden. Alufelgen verfügen außerdem über eine höhere Wärmeleitfähigkeit als Stahl, was sich in einer besseren Kühlung des Bremssystems niederschlägt. Sie bieten allerdings nicht nur Vorteile gegenüber modernen Modellen aus Stahl – das macht sich vor allem in der Robustheit bemerkbar.

Stahlfelgen werden gewalzt. Sie sind zwar etwas schwerer, dafür aber deutlich robuster gegenüber Beschädigungen und weniger witterungsanfällig. Das liegt letzten Endes an ihrer soliden Bauweise, die Autofahrern spürbare Vorteile vermittelt. Auch an den Fall, dass mit dem Komplettrad einmal an der Bordsteinkante angesetzt wird, ist gedacht, denn der große Vorzug der stählernen Varianten ist ihre Härte: Hier haben Schläge und Erschütterungen weniger Chancen, Schäden zu verursachen.

Sowohl die Montage als auch das Auswuchten und die Pflege fallen darüber hinaus bei Stahlfelgen deutlich einfacher aus als bei Alumodellen. Die Nachteile der Stahlfelge beschränken sich also vor allem auf Gewicht und Optik.

Felgenkonfigurator

Felgenkonfigurator

Stahlfelgen für den Winter

Aufgrund der einzigartigen Eigenschaften von Stahlfelgen sind sie seit jeher sehr beliebt für den Einsatz mit Winterreifen. Denn neben der höheren Widerstandsfähigkeit im Vergleich zu Alufelgen sind Felgen aus Stahl auch deutlich langlebiger. Und das nicht nur im Hinblick auf Stöße und Schläge.

Auch widrige Wetterlagen, Schnee, Eis und damit einhergehendes Streusalz können der Oberfläche wenig anhaben. Sie muss deutlich weniger häufig gereinigt werden, als dies bei Aluminium der Fall ist, um ihre Funktionalität zu wahren. Zwar können auch Stahlfelgen irgendwann zu rosten beginnen, doch wirkt sich der Rost erst in sehr fortgeschrittenem Stadium auf die Haltbarkeit der Felgen aus.

Stahlfelgen bekannter Felgenmarken im Felgenkonfigurator

PROFI bietet Ihnen eine große Auswahl an Aluminium- und Stahlfelgen verschiedener führender Felgenmarken wie beispielsweise:

Diese Felgenmarken finden Sie in unserem Felgenkonfigurator. Geben Sie zunächst einfach das konkrete Automodell an, für das Sie passende Felgen suchen. Nun nur noch die gewünschte Größe auswählen. Im Anschluss werden Ihnen alle verfügbaren Modelle übersichtlich angezeigt, und Sie entscheiden in aller Ruhe, welches für Ihre Ansprüche passt.

Ist die Alu- oder Stahlfelge bestellt, können Sie diese bequem an eine PROFI Filiale in Ihrer Nähe versenden lassen. In der dortigen Werkstätte werden die Felgen auf Wunsch schnell und zuverlässig montiert. Auch das Aufziehen der dazugehörigen Reifen ist hier kein Problem.

Stahlfelgen online konfigurieren und bestellen